Facebook Twitter Google Maps E-mail RSS
formats

Verlosung zu Gunsten der Butzbacher Tafel

Ausgestellt am 10. März 2008 von in Allgemein

Reise-Impressionen aus Südfrankreich wurden von der Künstlerin Barbara Peters während der vergangenen Tage in den Räumen der KL-Beratung (Inh. Werner Kaszli) präsentiert. Besucher der Ausstellung konnten zu Gunsten der Butzbacher Tafel, an der Verlosung von drei Gemälden der Butzbacher Künstlerin teilnehmen. Am Sonntag, den 09.03. fand die Ziehung der Gewinner statt. Der erste Preis ging an Frau Andrea Maier aus Butzbach. Den zweiten Preis gewann Frau Ute Erhardt aus Langgöns. Über den dritten Preis freut sich Frau Gunda Pestsch aus Butzbach. Zur Unterstützung der Butzbacher Tafel, wurden auf diesem Weg insgesamt 350 Euro gespendet, die am 09.03. im Anschluss an die Verlosung überreicht wurden.

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Verlosung zu Gunsten der Butzbacher Tafel  comments 
formats

Karitative Scheckübergabe in Rockenberg

Ausgestellt am 10. März 2008 von in Allgemein

ROCKENBERG. Zu einer Scheckübergabe zu Gunsten der "Butzbacher Tafel" kam es diese Woche in Rockenberg. Regina Fehr-Wolf vom Verein "Bürgerhilfe konkret" überreichte das auf die Summe von 300 Euro ausgestellte Dokument an Wolfgang Langsdorf, Vorstandsmitglied des Fördervereins der mobilen Pflegestationen, der Senioren-, und Familienhilfe Butzbach e.V. – Träger der Butzbacher Tafel -.

Das Geld stammt von einer privaten Feier des früheren Bürgermeisters Patrick Bingel, der seine Gäste um Geldgeschenke gebeten hatte und damit die weitere Arbeit der Butzbacher Tafel unterstützen möchte. Bei der Scheckübergabe vereinbarten Regina Fehr-Wolf und Wolfgang Langsdorf, dass sich die Bürgerhilfe und der Förderverein in naher Zukunft zusammensetzen und über eine mögliche intensivere Zusammenarbeit beratschlagen werden. Da der Aktionsradius der Butzbacher Tafel 15 Kilometer beträgt und mittlerweile auch Rockenberger Bürger deren Hilfe entgegen nehmen, sei eine engere Kooperation geboten. Im Namen des Fördervereins bedankte sich Wolfgang Langsdorf für die ansehnliche Spendensumme. Text + Foto: dö

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Karitative Scheckübergabe in Rockenberg  comments 
formats

Autohaus Dörr+Hess unterstützt Butzbacher Tafel

Ausgestellt am 29. Februar 2008 von in Allgemein

In einem Gespräch mit Mitarbeitern der Butzbacher Tafel war Frau Evelyn Dörr, BMW Autohaus Dörr+Hess, vom Tafel-Gedanken und vom Umfang der ehrenamtlichen Tätigkeit der Helfer sehr beeindruckt. Insbesondere über 50- und 60-Jährigen stützen die Arbeit der gemeinnützigen Tafel und tragen dazu bei, dass Bedürftigen der Stadt mit qualitativ einwandfreien Nahrungsmitteln, die sonst im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden können, unterstützt werden.

Diese Arbeit der ehrenamtlichen Helfer wollte daher das Autohaus mit einer Spende zur Anschaffung von Westen und Jacken unterstützen. Auch auf ihre Tätigkeit hinweisen wollen die Mitarbeiter mit ihrer neuen Arbeitskleidung, wenn sie an vier Tagen in der Woche in Butzbach und Umgebung Nahrungsmittel in Großmärkten und Lebensmittelgeschäften abholen. Wenn dadurch der eine oder andere Butzbacher zur Mitarbeit gewonnen werden könnte oder weitere Sponsoren zu einer Spende angeregt würden, hätte sich die Anschaffung doppelt gelohnt, betonte der Vorsitzende der Tafel, Dr. Peter Rothkegel, bei der Betrachtung der neuen Westen. Das Tafel-Logol und die sonstige Beschriftung auf den Westen wurde durch die Stickerei Hofmann in Grünberg gestaltet und gefertigt. Dabei gewährte die Stickerei zur Unterstützung der Aktion einen "Tafelrabatt".

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Autohaus Dörr+Hess unterstützt Butzbacher Tafel  comments 
formats

Butzbacher Tafel optimiert Kühlkette

Ausgestellt am 24. Februar 2008 von in Allgemein

Mit dem Einzug in ihr neues Lager im Frühjahr 2007 konnte die Butzbacher Tafel ihre veralteten Kühlschränke gegen fünf Großraumgeräte austauschen. Im Sommer erfolgte dann der Einbau von zwei leistungsstarken Klimageräten zur Kühlung der Räumlichkeiten. Nachdem der Butzbacher Tafel eine zweckgerichtete großzügige Unterstützung durch die Volksbank Butzbach zugesagt wurde, war es jetzt möglich, den Transporter der Tafel für den Lebensmittel-Frischdienst nachzurüsten.

Nach einem Vergleich verschiedener Möglichkeiten und Angebote, entschied sich der Vorstand des Fördervereins für das Konzept der Firma Winter-Kühlfahrzeuge aus Eichenzell bei Fulda. Ihre Kühlanlage ohne jeglichen Dachaufbau ermöglicht es, den Innenraum bis +2°C zu kühlen. So kann man höchsten Ansprüchen an den Transport von Lebensmitteln auch bei empfindlichen Fleisch-, Fisch- oder Milchprodukten gerecht werden. Die porenfreie Innenverkleidung und eine wasserdichte Bodenwanne lassen sich einfach und hygienisch reinigen. Zurrleisten an den Seiten und Transportsicherungen erhöhen die Verkehrssicherheit.

Jetzt schwitzen nur noch gelegentlich die ca. 40 ehrenamtlichen Helfer der Tafel, wenn sie an 4 Tagen in der Woche in bis zu 11 Geschäften und Märkten die Lebensmittel einsammeln und diese an den beiden Ausgabetagen an inzwischen 150 Familien und Einzelpersonen verteilen. So werden in Butzbach fast 500 bedürftige Personen unterstützt. Beeindruckt von diesen Zahlen und dem sozialen Engagement erklärte sich auch die Geschäftsleitung der Fa. Winter spontan bereit, die Arbeit der Butzbacher Tafel zu unterstützen. So erfuhren die Helfer der Tafel beim Rücktausch der Fahrzeuge in Eichenzell, dass man erforderliche Mehrarbeiten am Fahrzeug und die Kosten für den Miettransporter während der 15-tägigen Umbauarbeiten nicht in Rechnung stellen werde.

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Butzbacher Tafel optimiert Kühlkette  comments 
formats

Kindergarten Langenhain besuchte Butzbacher Tafel

Ausgestellt am 22. Januar 2008 von in Allgemein

Die Abschlussgruppe des Kindergartens Langenhain-Ziegenberg übergab der Butzbacher Tafel am Dienstag, dem 22.01.2008 mehrere Beutel mit Spielzeug für kleine Kinder.

Da die Kinder dieser Gruppe ab Herbst in die Schule gehen und damit neue Interessen im Mittelpunkt stehen, hatten sie ihre Spielsachen durchforstet und sich dann zum Teil schweren Herzens von Stofftieren, Spielen und Puzzels getrennt. Die ersten Kinder der Tafel, die sich aus der "Schatzkiste" etwas aussuchen durften, freuten sich über die zusätzlichen Überraschungen.

Außerdem wurden der Tafel Spenden von 74.75 EUR aus der Kollekte vom Martinstag-Gottesdienst der  ev. Kirchengemeinde Langenhain-Ziegenberg und von 25,60 EUR aus einer Sammlung im Kindergarten übergeben.

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Kindergarten Langenhain besuchte Butzbacher Tafel  comments 
formats

118 „Tafelkinder“ hatten leuchtenden Augen

Es wurde sehr eng aber dennoch zu einer gemütlichen Atmosphäre, als sich am Donnerstagnachmittag, den 20. Dezember 2007 rund 118 Kinder mit Eltern und Verwandten im katholischen Gemeindehaus St. Gottfried in Butzbach versammelten. Das DRK Münzenberg hatte gemeinsam mit der Butzbacher Tafel zu einer Weihnachtsfeier eingeladen, die aus der Benefizaktion des DRK Münzenberg "Kinder singen für Kinder" hervorging.

Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer von DRK und Butzbacher Tafel sorgten für weihnachtlich gedeckte Tische, bevor Dr. Peter Rothkegel, Vorsitzender der Butzbacher Tafel, die Kinder und Erwachsenen herzlich begrüßte. Er vermittelte die Grüße der Bürgermeister Merle aus Butzbach, Zeiß aus Münzenberg und Wetz aus Rockenberg, die aufgrund anderer Termine kurz vor dem Jahresende diesmal leider nicht persönlich dabei sein konnten. Rothkegel betonte die gute Zusammenarbeit zwischen den Verantwortlichen der Tafel und dem DRK, begrüsste neben dem Team aus Münzenberg auch den Kreisgeschäftsführer des DRK Andreas Fieweger, der sich persönlich ein Bild von den Akivitäten des Münzenberger DRK machen wollte.

Im Anschluss begrüsste auch der DRK-Vorsitzende Frank Metz die Kinder und anwesenden Gäste und dankte nochmal allen Helferinnen und Helfern der beiden Organisationen für das grosse Engagement, durch welches diese Veranstaltung möglich gemacht wurde. Insbesondere galt der Dank auch nochmal den Chören und Tanzgruppen, die mit ihren Beiträgen zu einem gelungenen Benefizkonzert im November beigetragen hatten. Nicht zuletzt begrüsste Metz den 7jährigen Lucas Schaba aus Trais Münzenberg, der mit seinen Eltern nach Butzbach gekommen war. Er hatte mit seinen Freunden und Schulkameraden die Aktion "Kinder basteln für Kinder" ins Leben gerufen und man bastelte Weihnachtsdeko die mit einem Erlös von rund 900 EUR dieser Aktion für die Tafelkinder zu Gute kam.

Stadtrat Karl Heinz Schmidt überbrachte die Grüße von Bürgermeister Merle und der Stadt Butzbach und bedankte sich ebenfalls bei den Organisatoren und Sponsoren, die dieses Projekt unterstützt und ermöglicht haben. Eine Zusammenarbeit gemeinnütziger Organisationen über die Stadtgrenzen hinweg, sei hier als ein grosser Erfolg für das Allgemeinwohl zu werten.

Einen musikalisch gelungenen Rahmen gab dieser Feier der Kinderchor der Evangelischen Markusgemeinde unter der Leitung von Frau Klingenberg-Krause. Die Kinder sangen bekannte Advents- und Weihnachtslieder und die Zuhörer merkten ein bisschen, das das Friedenslicht von Bethlehem etwas spürbarer wurde.

Nachdem sich Kinder und Erwachsene bei Tee, Kaffee und Gebäck gestärkt hatten, war es endlich soweit. Der Nikolaus kam in den Saal, freute sich über die grosse Zahl der Kinder und begann mit Unterstützung seines Engels die über 100 Geschenke an die Kinder zu verteilen. Mit leuchtenden Augen kamen die Kinder nach vorne und der Nikolaus überreichte ihnen ihr Weihnachtsgeschenk. Für manche Kinder war es wohl eines der wenigen oder vielleicht das einzige Geschenk an diesem Weihnachtsfest.

Die beiden Vorsitzenden Dr. Peter Rothkegel und Frank Metz waren am Ende der Veranstaltung sehr zufrieden mit dem Verlauf der Aktion, zeigten sich aber auch betroffen darüber, dass im Vergleich zum Vorjahr rund ein Drittel mehr Kinder betroffen waren als im letzten Jahr. "Die Schere zwischen arm und reich wird in Deutschland immer grösser und sie wird auch vor unserer ländlichen Region keinen Halt machen", so Frank Metz vom DRK Münzenberg. "Wenn uns die Betreuerinnen unserer Hausaufgabenbetreuung berichten, dass die Kinder zum Teil ein Schulheft für 2 Fächer verwenden, weil die Eltern kein Geld haben ein zweites Heft anzuschaffen, dann sind dies erschütternde Signale auf die reagiert werden muss".

Das DRK und die Butzbacher Tafel spürten an den leuchtenden Augen der Kinder und vieler dankbarer Worte der Eltern, dass man hier Menschen ein bisschen glücklich gemacht hat, die es wirklich nicht leicht haben in ihrem Alltag. Besonders beeindruckend war wohl die Reaktion eines etwa 4 Jahre alten Mädchens. Es kam am Ende der Veranstaltung mit ihrer neuen Barbie-Puppe nochmal zum Nikolaus, gab ihm die Hand und sagte "Vielen Dank lieber Nikolaus, so eine Puppe habe ich mir schon lange gewünscht". Damit bewahrheitete sich erneut, was DRK-Vorsitzender Frank Metz bereits im Rahmen des Benefizkonzertes betonte "der grösste Dank für uns Organisatoren und alle Spender werden die leuchtenden Kinderaugen sein, die unsere Geschenke entgegennehmen". Mit diesen emotionalen Eindrücken wünschen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer von DRK und Butzbacher Tafel allen Bürgerinnen und Bürgern ein frohes und friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Start in ein gesundes und glückliches neues Jahr.

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für 118 „Tafelkinder“ hatten leuchtenden Augen  comments 
formats

Weihnachtsfest für die aktiven Helfer des Fördervereins und der Butzbacher Tafel

In dem vom Vorstand festlich dekorierten Saal des katholischen Gemeindhauses Butzbach fand am Donnerstag, den 20. Dezember eine Weihnachtsfeier für alle aktiven Helfer der Butzbacher Tafel statt.

Die Weihnachtsfeier begann mit den Dankesworten des ersten Vorsitzenden, Dr. Rothkegel, der sich für die vielen geleisteten Arbeitsstunden und den persönlichen Einsatz der ehrenamtlich Tätigen bedankte. Ohne deren Mithilfe und Kooperationsbereitschaft kann die Butzbacher Tafel nicht funktionieren. Er bedankte sich weiterhin bei den Frauen, die von Montag bis Freitag warmes Essen an bedürftigen Personen in der Tagespflege ausgeben. Und er dankte den Sponsoren für all das, was sie möglich gemacht haben.

Weihnachtsfeier 2007

Bevor Dr. Rothkegel Herrn Bürgemeister Michael Merle begrüßte und sich für sein Kommen und die Unterstützung der Butzbacher Tafel durch die Stadt Butzbach bedankte, wünschte er allen ein friedvolles Weihnachtsfest im Familienkreis, allen Gesundheit und Schaffenskraft für das kommende Jahr.

Bürgermeister Michael Merle dankte dem Vorsitzendem, dem Vorstand und allen ehrenamtlich Tätigen in diesem Verein. Die Unterstützung der bedürftigen Menschen durch den Förderverein mit seiner Butzbacher Tafel sei aus Sicht der Stadt Butzbach nicht mehr wegzudenken.

Nach diesen Eröffnungsreden bedankte sich Frau Heinrichs, Vorstandsmitglied, bei dem 1. Vorsitzenden Dr. Peter Rothkegel für dessen persönlichen und hoch motiviertem Einsatz, der schon weit über die Grenzen von Butzbach bekannt sei. Als Anerkennung wurde Dr. Rothkegel ein Gutschein für ein Essen zu zweit vom Vorstand als Wertschätzung überreicht. Gleichzeitig verbunden mit der Übergabe war auch der Wunsch, seiner Ehefrau zu danken, die ihrem Mann den Rücken freihält.

Und nun durfte gespeist werden. Es wurde ein umfangreiches Büfett für die Anwesenden hergerichtet, wo jeder etwas nach seinem Geschmack vorfand.

Zwischendurch spielte der Vorsitzende Dr. Rothkegel persönlich noch einmal Christkind und übergab dem Organisationsteam-Mitglied Wolfgang Effinger stellvertretend für die Fahrer der Butzbacher Tafel wattierte Wesen mit einem tafeleigenen Logoaufdruck

Für beste Unterhaltung sorgte dann der aus Ebersgöns/Pohlgöns kommende Werner Reusch mit seiner Vorstellung von Haushalts- und Gebrauchsartikeln früherer Zeiten in Mundart nach dem Motto: "Ebbes von freuer". Die Lachmuskeln der Anwesenden wurden sehr in Anspruch genommen, denn Werner Reusch konnte mit seiner charmanten Art auch die mitreißen, die mit der Mundart noch etwas Schwierigkeiten hatten!

Weihnachtsfeier 2007

Ein weiterer Höhepunkt war die Aufführung von Vorstandsmitglied Gurdun Reineck, die mit einigen kurzfristig erwählten Anwesenden einen Sketch aufführte, der die Laune der Helfer weiter anhob.

Während des ganzen Abends herrschte eine heitere harmonische Stimmung, die bis spät in die Nacht anhielt.

Im Namen der Helfer bedankte sich Dr. Stahl-Streit für den gelungenen Abend, den die Helfer erstmalig in dieser Art erleben durften.

Nachdem der Vorstand des Fördervereins mit einigen freiwilligen Helfern den Aufräum- und Spüldienst beendet hatte, war man sich einig, einen ganz besonders tollen Abend erlebt zu haben.

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
Kommentare deaktiviert für Weihnachtsfest für die aktiven Helfer des Fördervereins und der Butzbacher Tafel  comments 
© Tafel Butzbach