Facebook Twitter Google Maps E-mail RSS
Startseite Allgemein Der Umzug der Butzbacher Tafel ins Degerfeld…
formats

Der Umzug der Butzbacher Tafel ins Degerfeld…

ist seit dem Wochenende abgeschlossen. Dank tatkräftiger und kostenloser Unterstützung durch die Spedition Wolfgang Schallhorn, Ober-Mörlen und den Butzbacher Dienstleister Patrick Möhrle konnten die letzten Umzugsgüter am Sonntag in den neuen Tafelladen im Degerfeld transportiert werden.

Dort wird in der Haydnstraße 29/Ecke Mozartstraße am Dienstag um 14 Uhr die erste Lebensmittelausgabe im neuen Domizil der Tafel stattfinden. Wie Vorsitzender Dr. Peter Rothkegel mitteilte, werden dann auf 176 qm erstmals in der Geschichte der Butzbacher Tafel optimale Arbeitsbedingungen für die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Tafel bestehen. Auch die Tafelkunden dürften mit dem neuen Laden zufrieden sein, der benachbart zur Bushaltestelle der Linie 500 gut erreichbar ist.

In wochenlanger Fleißarbeit haben viele Tafelhelfer aus einem ehemaligen Lebensmittelladen eine ansehnliche Ausgabestelle nebst Lebensmittellager der Tafel gemacht. Dr. Rothkegel bedankt sich herzlich für dieses Engagement seiner Ehrenamtlichen. Auch Malermeister Heinrich Kartmann, der den Tafelladen in kostenloser Alleinarbeit renovierte und der Münzenberger Kälte- und Klimatechnik Kältec, die die Tafel großzügig unterstützt hat, gilt der besondere Dank des Vorsitzenden des Fördervereins der Butzbacher Tafel.

 
© Tafel Butzbach